Angebote zu "Dienstleistungs" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Kundenzufriedenheit in einer Wohneinrichtung de...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Qualitätsmanagement und die Rolle des Klienten haben sich sowohl in Deutschland als auch auf internationaler Ebene in den letzten Jahrzehnten zu einem festen Bestandteil der Sozialen Arbeit entwickelt. Viele Organisationen in der Sozialen Arbeit befinden sich im Spannungsfeld der Diversität von Dienstleistungsarbeit. Diese Veränderungsprozesse mit ambivalenten Anfor derungen an alle Akteure und die Hoffnung auf neue Partizipationschancen nähren die ökonomische Denkfigur in der Sozialen Arbeit. Wie sieht eine personenbezogene Dienstleitung als integrales Element von Qualitätsmanagement aus? Welche Rolle übernimmt der Dienstleistungs empfänger? Wie transferiert eine Organisation Qualitätsmanagement in die Praxis und wie können Daten zur Ergebnisanalyse erhoben werden? Die Autorin Susanne Fröhlich gibt einführend einen Überblick über die Entwicklung der Qualitätsdiskussion und der Kundenorientierung in der personalen sozialen Dienstleistung sowie über die Adressatenbeteiligung und die Rolle des Dienstleistungsempfängers. Darauf aufbauend analysiert sie die Kundenzufriedenheit und zeigt mögliche Verbesserungspotentiale auf. Das Buch richtet sich an alle Akteure der Sozialen Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Design-Management als strategischer Erfolgsfakt...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, Universität Regensburg (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Ziel der vorliegenden Arbeit ist es aufzuzeigen, daß Design bzw. ein fundiertes Design-Management mitverantwortlich für den Aufbau und die Nutzung strategischer Erfolgspotentiale innerhalb des Bankensektors ist. Neben der theoretischen Darlegung der Bedeutung des Design- und des Design-Management-Begriffs werden die beiden Begriffe in den Kontext des strategischen Managements eingebunden. Weiterhin werden die Lehrinhalte des strate-gischen und operationalen Design-Managements erläutert. Anschließend erfolgt eine Einführung in den Begriff der Bankdienstleistung. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Betrachtung der verschiedenen Aspekte und Gestaltungselemente des Designs im Rahmen der Corporate Identity und seinem Beitrag zur Möglichkeit der Differenzierung gegenüber der Konkurrenz. Ferner wird der Bedarf für die koordinierende Funktion des Design-Managements bezüglich der Corporate-Identity-Elemente aufgezeigt. Im Hinblick auf den strategischen Faktor der Dienstleistungs- und Service-Qualität werden Ansatzpunkte für einen Design-Einsatz und Gestaltungsmöglichkeiten des Designs im Rahmen des Qualitätsmanagements aufgezeigt. Konkret wird dabei auf die Gestaltungsmöglichkeiten des Designs hinsichtlich Produkt-, Service- und Prozeßqualität eingegangen.Gang der Untersuchung:Design-Management im Kontext der Dienstleistung ist als ein ganzheitlicher Ansatz zur Dienstleistungskonzeption und -gestaltung zu verstehen. Ziel der Arbeit ist es aufzuzeigen, daß Service-Design bzw. ein fundiertes Design-Management mitverantwortlich für den Aufbau und die Nutzung strategischer Erfolgspotentiale innerhalb des Bankensektors ist. Neben der theoretischen Darlegung der Bedeutung des Design- und des Design-Management-Begriffs werden die beiden Begriffe in den Kontext des strategischen Managements eingebunden. Anschließend erfolgt eine Einführung in den Begriff der Bankdienstleistung und den Bankensektor, an deren Beispiel Ansatzpunkte für das Dienstleistungs-Design erarbeitet werden. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Betrachtung der verschiedenen Aspekte und Gestaltungselemente des Designs im Rahmen der Corporate Identity, sowie dessen Beitrag zur Möglichkeit der Differenzierung gegenüber der Konkurrenz. Im Hinblick auf den strategischen Faktor der Dienstleistungs- und Service-Qualität werden Ansatzpunkte für einen Design-Einsatz und Gestaltungsmöglichkeiten des Service-Designs im Rahmen des Qualitätsmanagements aufgezeigt. Konkret wird dabei auf die Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich Produkt-, Service- und Prozeßqualität eingegangen.Die Arbeit bietet somit neben einer wissenschaftlichen Untersuchung des Themenfeldes "Design-Management" und seiner Einordnung in vorhandene Systematiken pragmatische Ansatzpunkte, wie Dienstleistungs-Design bzw. Design-Management für Banken zu einem strategischen Erfolgsfaktor werden kann. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:AbbildungsverzeichnisVTabellenverzeichnisVIAbkürzungsverzeichnisVIII1.Einführung11.1Problemstellung und Zielsetzung der Arbeit11.2Aufbau der Arbeit32.Design als Grundlage für Design-Management62.1Einführung in den Design-Begriff62.2Begriffsabgrenzung72.2.1Der Design-Begriff im Kontext der Dienstleistung72.2.2Design als Marketingsinstrument102.3Gliederung der Designbereiche133.Theoretische Konzeption des Design-Managements im Rahmen des strategischen Managements153.1Klärung des Design-Management-Begriffs153.2Design-Management im Kontext des strategischen Managements173.2.1Aufgaben und Inhalte des strategischen Managements173.2.2Design als strategisches Manag...

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Empathiefähigkeit & Kundenorientierung
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Gerade in der jüngsten Vergangenheit investierten Dienstleistungs unterneh men beträchtliche Mittel in die systematische Messung und Steigerung der Zufriedenheit Ihres Kundenstamms. Hintergrund dieser Aktivität ist die wis senschaftlich fundierte Erkenntnis, dass durch zufriedene Kunden die Preis be reitschaft sowie Kundenloyalität erhöht, die Abwanderung des Kunden re du ziert und damit letztlich der Unternehmenserfolg des Dienstleistungsanbieters gesteigert werden kann. Angesichts dieser Ausgangssituation und in An be tracht der heutigen durch Egalité und Substitutionskonkurrenz gekenn zeich neten Wettbewerbssituation, stellt sich folgerichtig die Frage welche Einfluss faktoren jene Zufriedenheit hervorrufen, um damit aktiv den Zufrieden heits bildungsprozess und Unternehmenserfolg gestalten zu können. Um diese Frage zu beantworten, kehrt die vorliegende Arbeit an den Ur sprung des Dienstleistungserstellungsprozess zurück, um dort den Inter ak tionsprozess zwischen dem Kunden, als konstitutiven Bestandteil, und dem Mitarbeiter, als Qualitätsindikator der Dienstleistung, zu beleuchten. Der Pool möglicher Einflussfaktoren wird dabei im Kern auf die Empathiefähigkeit als Dimension der emotionalen Intelligenz sowie die Kundenorientierung der Kundenkontaktperson reduziert.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Service Engineering
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In Zeiten der Globalisierung und sich verschärfender Wettbe werbs bedingungen erhöht sich zunehmend der Druck auf die Unte rneh men der freien Wirtschaftswelt. Eine Differenzierung am Markt wird sowohl von Industrie - wie auch Dienstleistungs unter neh men ver stärkt angestrebt. Die Bedeutung der Dienstleistung als Produkt nimmt hierbei eine immer wichtigere Rolle ein und geht einher mit einem steigenden Bedarf einer systematischen Diens tleistungsent wicklung, dem sog. Service Engineering. Der Au tor greift diese ak tuelle Entwicklung auf und konzentriert sich dabei in erster Linie auf den Prozess der Planung für ein neues Dienst leistungsprodukt. Er geht im Besonderen auf relevante und bis weilen von der Unterneh menswelt nur spärlich genutzte Me tho den des Service Engineering ein bzw. stellt diese vor. Das Haupt augenmerk liegt dabei auf der Darstellung von Methoden zur Bestimmung von Kapazitäten und Kosten. Durch die Ver knüpfung dieser Methoden soll zudem eine Möglich keit zur Vor gehensweise beim Service Engineering aufgezeigt werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Tourismus in der EU
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 1,7, Hochschule RheinMain (Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Der Tourismus ist ein sehr komplexer Wirtschafts- und Sozialbereich, dessen ökonomische Bedeutung zwar in einem globalen Sinne gesehen, im speziellen aber meist verkannt wird. Eine Quantifizierung seiner gesamtwirtschaftlichen Bedeutung ist nämlich nicht ohne weiteres möglich. Die Gründe hierfür, ebenso wie die verschiedenen Wege zur Ermittlung der volkswirtschaftlichen Bedeutung des Tourismus, werden in der vorliegenden Arbeit zu erläutern sein. Hinzu kommen in einem ersten Schritt einer solchen Untersuchung die Probleme der Definition und Erfassung des Fremdenverkehrs in seiner Gesamtheit.Das Statistische Amt der EU (Eurostat), auf dessen Datenmaterial im Rahmen der Einschätzung der volkswirtschaftlichen Bedeutung des Tourismus in der Europäischen Union in dieser Arbeit vielfach zurückgegriffen wird, hält sich an die von der Welttourismusorganisation (WTO) erarbeitete Definition von Tourismus, die beim visitor - dem Besucher - ansetzt, der seine gewöhnliche Umgebung für eine Dauer von höchstens einem Jahr verlässt und am Zielort nicht für eine dort ausgeübte Aktivität vergütet wird. Zu kritisieren ist dabei, dass das Kriterium der Vergütung vor Ort streng genommen den Ausschluss weiter Teile von Geschäftsreisen zur Folge hätte, da oftmals auch z.B. für einen Vortrag Honorare gezahlt werden. Die Definition der WTO schließt Geschäftsreisende jedoch mit ein. Außerdem kann die gewöhnliche Umgebung nicht objektiv - z.B. in Kilometern - vorgegeben werden, da je nach regionalen und individuellen Gegebenheiten ein Ortswechsel als Reise empfunden wird oder nicht.Die Schwierigkeiten bei der Wahrnehmung und Abgrenzung des Tourismus gelten auch für die Wahrnehmung des Tourismus durch das politische System, worauf an späterer Stelle näher eingegangen wird. In einer marktwirtschaftlich orientierten Gesellschaft werden wirtschaftliche Abläufe maßgeblich durch Anbieter und Nachfrager geregelt. Die Aufgabe des Staates besteht dabei in der Schaffung der entsprechenden Rahmenbedingungen für das Funktionieren der Abläufe.Staatliche Aufgaben im Bereich der Ökonomie werden innerhalb der allgemeinen und speziellen Wirtschaftspolitik behandelt. In Bezug auf den Tourismus wird daher von Tourismus- oder Fremdenverkehrspolitik gesprochen. Tourismuspoltische Interventionen werden im zweiten Schwerpunkt dieser Arbeit thematisiert, bei dem es um die Darstellung und kritische Würdigung der Aktivitäten der Europäischen Union im Bereich des Tourismus geht. Die grundsätzliche Aufgabe einer Tourismuspolitik auf Europäischer Ebene kann infolge der vorstehenden Ausführungen als das Treffen von Maßnahmen und Regelungen betrachtet werden, um in einem Markt mit freiem Wettbewerb optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Tourismuswirtschaft in Europa zu schaffen.Die Europäische Gemeinschaft war ursprünglich in erster Linie als Wirtschaftsgemeinschaft intendiert. Primäres Ziel war (und ist natürlich auch noch gegenwärtig) die Errichtung eines Gemeinsamen Marktes. Diese Zielsetzung wurde nachher überlagert bzw. ergänzt durch die Binnenmarktzielsetzung. Im EG-Vertrag wird der Binnenmarkt definiert als ein Raum ohne Binnengrenzen, in dem der freie Verkehr von Waren, Personen, Dienstleistungen und Kapital gemäß den vertraglichen Bestimmungen gewährleistet ist (Knigge 2001). Die Binnenmarktzielsetzung gilt grundsätzlich für alle Wirtschaftsbereiche und damit auch für den Bereich des Tourismus, wobei vor allem die Dienstleistungs- und Niederlassungsfreiheit aufgrund der vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) vorgenommenen Qualifizierung des Fremdenverkehrs als Dienstleistung von Bedeutung sind. Die Niederlassungsfreiheit ist Bestandteil der Grundfreiheit Freier Personenverkehr (Weindl 1...

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Dienstleistungs-Marketing
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das viel zitierte Wort yom "Marsch in die Dienstleistungsgesellschaft" Marsch in die lIillt sich durch eindrucksvolle Zahlen belegen: So sind gut 55 % alIer Dienstleistungs Erwerbstlitigen in der Bundesrepublik Deutschland heute bereits als Dienst Gesellschaft leister Uttig und dementsprechend immer weniger Arbeitnehmer direkt mit der Herstellung von Sachleistungen bescMftigt, nlimlich nur noch 25,8% der M!lnner und 15,6% der Frauen (vgl. iwd, 18/1987, S. 1). Aus der steigenden Bedeutung von Dienstleistungen fUr unsere Wirtschaft Wachsendes und Gesellschaft resultiert fast zwangsl!lufig ein wachsendes Interesse an Interesse am Fragen zum Dienstleistungs-Marketing. Dieser zunehmenden Beachtung, Dienstleistungs die dem Dienstleistungs-Marketing von Wissenschaft und Praxis seit eini Marketing ger Zeit geschenkt wird, will der vorliegende Band 35 der Schriften zur UnternehmensfUhrung unter verschiedenen Aspekten Rechnung tragen. 1m ersten Beitrag wird ein Uberblick uber Grundprobleme und Entwick lungstendenzen des Dienstleistungs-Marketing gegeben. Dabei erwachsen die Grundprobleme des Dienstleistungs-Marketing aus Dienstleistungs Besonder den drei konstitutiven Merkmalen einer "Dienstleistung", die yom Ver heiten ... fasser zun!lchst herausgearbeitet werden. Diese "Dienstleistungs-Beson derheiten" sind zugleich der Grund dafUr, warum Versuche scheitern, die klassischen Marketingkonzepte, welche fUr Sachleistungen - und hier in erster Linie sogar nur fUr KonsumgOter - entwickelt wurden, einfach auf Dienstleistungen ubertragen zu wollen. Vielmehr Machen diese Dienstlei ... erfordern stungs-Besonderheiten verschiedene Modifikationen erforderlich, und Modifikationen zwar - wie im einzelnen dargestellt wird - sowohl bei der Angebotspolitik der klassischen und Kommunikationspolitik als auch bei der Preis- und Konditionenpoli Marketing tik sowie Distributionspolitik, wenn ein erfolgversprechendes Marketing konzepte konzept fUr Dienstleistungen entwickelt werden soli.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Servicemodelle und Wartungsdienstleistungen im ...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lampen, Musikanlagen und Heizungen - das sind nur einige Einrichtungen in unserem Zuhause, die künftig mittels Smart Home Technologie gesteuert werden. Doch was passiert eigentlich, wenn in einem voll automatisierten Haushalt die Heizungsanlage ausfällt? Durch die fortschreitende Automatisierung verzögern sich Reparaturen und Entstörungsvorgänge. Viele Unternehmen wittern deshalb im Bereich der Wartung und Reparatur von Smart Home Systemen ein lohnendes Geschäftsmodell.Gottfried Rosenmayer stellt sich in seinem Buch die Frage, ob und inwiefern Konsumenten die Gestaltung dieser Dienstleistungs- und Servicemodelle hinterfragen und akzeptieren. Kann der Faktor Wartung zu einem Akzeptanzverlust und einer Abkehr vom Smart Home führen? Anhand von Experteninterviews kommt Rosenmayer zu dem Ergebnis, dass vor allem die Reaktionszeit, der Preis sowie die Sicherheit die Zufriedenheit der Anwender beeinflussen. Darauf aufbauend stellt er Wartungsverträge und Servicemodelle vor, die beim Ausfall von Smart Home Systemen die Reparaturleistung absichern und die negativen Auswirkungen abfedern können.Aus dem Inhalt:Smart Home,Servicemodell,Dienstleistung,Technologie,Wohnbau,Haushalt

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Effizienzsteigerung und Professionalisierung vo...
67,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 142 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1.1 Eingrenzung, aktueller Stand und Problemgehalt des Themas*** 'Vermehrte Kundenorientierung', 'Steigerung der Qualität', 'Kosteneinsparung', 'Erhöhung der Effektivität' und 'stärkere Marktausrichtung' - sind zurzeit die Anforderungen, denen sich Nonprofit Organisationen (NPO) stellen müssen. Ursachen dafür sind die unlängst veränderten Rahmenbedingungen, vor allem im direkten Umfeld der NPO`s. Dabei ist in erster Linie die Finanzknappheit der Haushalte herauszustellen. Die NPO`s - die zu hohen Teilen staatlich finanziert sind - werden dadurch mit starken finanziellen Restriktionen, veränderten Finanzierungsstrukturen und tendenziell höheren Leistungserwartungen konfrontiert. Zudem stehen die NPO`s, die lange Zeit durch die vorherrschenden rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland geschützt agieren konnten und daher bislang wenig Konkurrenz ausgesetzt waren, durch die gesetzliche Angleichung innerhalb der Europäischen Union plötzlich sogar im Wettbewerb mit privatwirtschaftlichen Anbietern. Aber auch innerhalb des Nonprofit Sektors ist ein Wertewandel zu spüren, der die Umstrukturierung der NPO`s vom Wohlfahrtsverband zum Dienstleistungsunternehmen nach sich zieht und nach dem soziale Arbeit mit einem Mal als Dienstleistung verstanden wird. Damit folgt der Nonprofit Sektor aber lediglich einem allgemeinen Dienstleistungs- und Ökonomisierungstrend in unserer Gesellschaft, der auch die Anspruchshaltung der - lange Zeit als Klienten wahrgenommenen - Kunden wachsen lässt. Seit Jahren drehen sich die Diskussionen in der einschlägigen Literatur des Nonprofit Sektors um diesen Wandel und die damit verbundenen Anforderungen nach mehr Effizienz und Professionalität in NPO`s (vgl. u.a. Badelt, 2007, 620ff.; Olk/Otto, 1989). Auch auf dem siebten und gleichzeitig aktuellsten Colloquium der Nonprofit Forscher beschäftigen sich die Diskussionen und Vorträge mit dem zunehmenden Ökonomisierungs- und Professionalisierungsdruck, der momentan auf den NPO`s lastet und dem damit bedingten Wandel zum Dienstleistungsunternehmen. Um diesem Umbruch und den damit gewandelten Ansprüchen gewachsen zu sein, suchen NPO`s meist in der Betriebswirtschaft nach passenden Lösungskonzepten. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Soziale Arbeit als Dienstleistung - Inwieweit i...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Hochschule Esslingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn man den Begriff 'Dienstleistung' bei der Suchmaschine Google eingibt, bekommt man 21 Mio. Treffer (27.05.06) allein für den deutschsprachigen Raum. Wenn man den Begriff 'Soziale Dienstleistungen' eingibt, bekommt man immerhin über 5 Mio. Einträge (27.05.06). Dies zeigt, wie wichtig Dienstleistungen in unserem heutigen Leben geworden sind und dass auch der Begriff der 'Sozialen Dienstleistungen' kein Fremdwort mehr ist. Wir erleben heute im Alltag eine Vielzahl verschiedener Leistungen, die man als Dienstleistungen umschreiben würde: Der Frisörbesuch, die Fahrt mit der S-Bahn, oder den Schlüsseldienst. In den 70er und 80er Jahren wurde ausführlich diskutiert, inwieweit die Soziale Arbeit als Dienstleistung anzusehen ist - siehe die Veröffentlichungen unter anderem von Olk und Otto. Inzwischen scheinen in diesem Bereich kaum noch Widerstände zu herrschen, da in der gesamten Gesellschaft der Dienstleistungsbegriff in aller Munde ist, und auch die öffentliche Verwaltung sich inzwischen an dem Dienstleistungs-begriff orientieren soll. So ist inzwischen laut Wollmann und Reichhart von dem 'Dienstleistungsunternehmen Kommunalverwaltung' 1als neuem Leitbild die Rede, das 'Output-Orientierung' 2 haben soll und sich am Modell der Dienstleistung orientiert. Da ein grosser Bereich der Sozialen Arbeit kommunal stattfindet, sind diese Vorgaben damit auch für die dort beschäftigten Sozialpädagogen verbindlich. In der nun hier vorliegenden Arbeit soll es darum gehen, dass Dienstleistungen ja eigentlich für einen Kunden erbracht werden sollen und sich damit auch nach seinen Wünschen richten sollten. Wenn also die bisherige Klientel der Sozialen Arbeit als Kundschaft umdefiniert wird, stellt sich die Frage, ob sich die Praxis also neu ausrichten und die Wunscherfüllung seiner Kundschaft als neues zentrales Leitbild formulieren muss. Dies möchte ich in meiner Arbeit anhand des Modells zur Nutzerprivilegierung von Andreas Schaarschuch diskutieren. Dieses Modell soll laut Schaarschuch ein Prüfmodell für die Frage darstellen, ob die einzelnen Felder der Sozialen Arbeit eine Dienstleistung sein können oder nicht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot